Buddha Blog

Buddha verneint die physische und psychische Existenz einer Seele. Diese Theorie über das selbst wird Anatmavada genannt.

Anatmavada Buddha Blog beherbergt weit über 1000 buddhistischen Weisheiten, Zitate und Sprüche.

Buddha Stichworte

Unser Webhosting

120x60-2

Terror und Islam

Solange dass es Hassprediger gibt und der Islam sich nicht 100% gegen Gewalt ausspricht und andere Religion als gleichwertig akzeptiert, wird der Terror weitergehen.
Doch lesen Sie selbst…

28.9.2013 Schweiz
In Winterthur sorgt eine Veranstaltung von Hasspredigern für Unruhe.
Einen Tag später organisiert der Islamische Zentralrat Schweiz in Zürich eine Aktion mit ebenfalls umstrittenen Rednern.
IZRS-Sprecher Abdel Azziz Qaasim Illi (Richtiger Name Patric Jerome Illi) und der IZRS-Präsident Nicolas Blancho tritt auf. Die Schweizer «Weltwoche» hat ihn einst als gefährlichsten Islamisten der Schweiz bezeichnet. Blancho werden Verbindungen zu mutmasslichen Terroristen der Libyschen Islamischen Kampftruppe nachgesagt.

28.9.2013 Nigeria
Islamistische Terroristen haben in der Nacht zum heutigen Sonntag ein College für Landwirtschaft in Nigeria angegriffen. Dabei schossen sie auf die Studenten und zündeten Klassenräume an. 42 Leichen wurden bislang gefunden, es wird von weiteren Opfern ausgegangen.

Getötete Landwirtschafts-Studenten in Nigeria

22.9.2013 Pakistan
Mehr als 78 Menschen starben und mehr als 100 weitere verletzt worden, als sich in Peshawar zwei Muslimische Selbstmordattentäter in einer Kirche sprengten.

21.9.2013 Kenia
Über 67 Tote durch Islamischen Terroristen, die die Westgate-Mall in Nairobi, Kenia gestürmt und für mehrere Tage besetzt haben. Die Geiseln wurden brutal gefoltert, bevor sie getötet wurden. Die Al-Shabaab-Terroristen hätten ihren Opfern Nasen, Ohren und Hoden abgetrennt sowie die Augen ausgehöhlt. Kinder seien mit Messern misshandelt worden. «Sie nahmen die Hände, spitzten sie wie Bleistifte und liessen die Geiseln ihre Namen mit Blut an den Boden schreiben Dies sagt ein Polizeiarzt, der das Einkaufzentrum nach dem Geiseldrama nach Leichen durchsuchte.

9.9.2013 Philippinen
Muslimische Rebellen von Booten aus die Stadt Zamboanga – um sie zu erobern. 130 000 Einwohner der Millionenmetropole im Süden des Landes fliehen aus ihren Häusern in Massenunterkünfte. Die Rebellen brennen 10 000 Häuser nieder über 200 Tote sind zu beklagen.

Diese Liste lässt sich leider weit über die Terroranschläge vom  7. Juli 2005 in London, vom 11. März 2004 Zuganschläge in  Madrid, und dem 11.September 2001 in den USA endlos fortsetzen.

Zentral in der Ideologie islamistisch-terroristischer Gruppierungen und Organisationen ist die kompromisslos kriegerische Interpretation des Begriffs Dschihad,  der als islamisch legitimierter militärischer Kampf zur Ausweitung und Verteidigung des Gebiets des Islam

“Fest steht: Nicht alle Muslime sind Terroristen.
Fest steht aber auch: Fast alle Terroristen sind Muslime.”
Dieses Zitat, das 2004 im “Stern” veröffentlicht wurde, stammt von Abdel Rahman al-Rashid, dem Direktor des Fernsehsenders Al Arabiya. Das Zitat beschreibt eindringlich das Bild einer neuen Realität, mit dem sich gegenwärtig die westliche Welt konfrontiert sieht.

Obwohl es auch jüdische und christliche uns sogar buddhistischen Fundamentalisten gibt, etwa in den Reihen der israelischen Siedlerbewegung oder der protestantischen Freikirchen in den USA, gilt der Fundamentalismus in der westlichen Welt, in unserer Wahrnehmung, in aller Regel als ein rein islamisches Phänomen, was sicher an der Masse und Brutalität der Vorfälle liegt.

Der Koran lehrt uns dass wir “mit Juden und Christen keine Freundschaft schliessen sollen”(K 5:51). Im Koran heisst es dass “diejenigen die einen anderen Gott ausser Allah anrufen nicht nur im Diesseits bestraft werden sollen, sondern auch ihre Strafe am Jüngsten Tag verdoppelt wird und sie darin in Schande leben werden (K 25:68). Für diejenigen die “nicht an Allah und Seinen Boten glauben, hat Er für sie die Allah abweisen, ein heisses Feuer bereitet” (K 48:13)

Siehe dazu auch:  Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam (welt.de)

Religionsfreiheit und Reformen
Doch in der ganzen Welt haben wir Religionsfreiheit und es wird Zeit, dass alle Menschen im 21. Jahrhundert leben und sich gegenseitig respektieren und friedlich zusammen leben. Denn was wäre wenn die christlichen Kreuzritter und die Inquisition wieder aufleben würde.

Ohne Reformation und Abkehr von der Gewalt kann keine Religion langfristig überleben.

Hass wird nie durch Hass beendet.
Durch Liebe allein,
kann Hass überwunden werden.
Dies ist ein ewiges Gesetz.

Dhammapada

Der Zorn von Muslimen kennt keine Grenzen mehr
Radikale Islamisten können zwischen den verschiedenen westlichen Staaten, Regierungen, ihren Bevölkerungen nicht unterscheiden, was ein schlechtes Licht auf Ihr Bildungssystem wirft.

Man darf nicht vergessen, dass die grosse Mehrheit der gemässigten Muslime auch unter den extremistischen Ausschreitungen leidet, aber zu wenig Rückgrat zeigen um sich gegen die unzurechnungsfähigen und verrückten Islamisten durchzusetzen.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, wenn der Westen alle Muslime in einen Topf wirft und sie als intolerant und aggressiv wahrnimmt.

Wie sage doch schon Laotse vor über 1000 Jahren:

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das was man NICHT tut.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  


*