Buddha Blog

Buddha verneint die physische und psychische Existenz einer Seele. Diese Theorie über das selbst wird Anatmavada genannt.

Anatmavada Buddha Blog beherbergt weit über 1000 buddhistischen Weisheiten, Zitate und Sprüche.

Buddha Stichworte

Unser Webhosting

120x60-2

Selbst

Wenn du dich liebst, hüte, hüte dich gut.
Der Weise bleibt wach und kümmert sich um sich,
in jeder der drei Nachtwachen
den drei Stadien des Lebens.

Zuerst macht er sich heimisch in dem was richtig ist,
erst dann lehrt er andere.
Er befleckt seinen Namen nicht:  Er ist weise.

Wenn ihr euch selbst so formen würdet wie ihr es andere lehrt,
dann, gut geübt, zur Tat schreitet und zähmtet denn, so wird gesagt,
was schwer zu zähmen ist, das bist du selbst.

Euer eigenes Selbst ist euer wichtigster Halt,
denn wer könnte sonst euer wichtigster Halt sein?
Dadurch, dass ihr selbst gut geübt seid,
erlangt ihr den wichtigsten Halt,
was schwer zu erlangen ist.

Das Schlechte, das er selbst getan hat;
selbst geboren; selbst-erschaffen
zermalmt den Dummkopf,
wie ein Diamant einen kostbaren Stein.

Wenn ihr von schlimmstem Laster überwuchert seid,
wie ein Baum von einer Schlingpflanze fügt ihr euch das zu,
was ein Feind sich wünschen würde.

Das ist leicht zu tun was nicht gut ist und euch nichts nützt.
Was wirklich nützlich und gut ist, ist wirklich schwerer als schwer zu tun.

Die Lehre jener, die den Dhamma leben, Würdige und Edle;
wer sie herabsetzt ist ein Dummkopf, von schlechten Ansichten beeinflusst,
bringt er Früchte zu seiner eigenen Zerstörung hervor wie der Bambus.

Schlechtes wird von einem selbst begangen,
durch sich selbst wird man befleckt.

Schlechtes bleibt durch einen selbst ungetan,
durch sich selbst wird man gereinigt.

Reinheit und Unreinheit sind das eigene Tun.
Niemand reinigt jemand anderen.

Dhammapada

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  


*