Buddha Blog

Buddha verneint die physische und psychische Existenz einer Seele. Diese Theorie über das selbst wird Anatmavada genannt.

Anatmavada Buddha Blog beherbergt weit über 1000 buddhistischen Weisheiten, Zitate und Sprüche.

Buddha Stichworte

Unser Webhosting

120x60-2

Achtsamkeit

Achtsamkeit, der Pfad zur Todlosigkeit.
Unachtsamkeit: der Todespfad.
Die Achtsamen sterben nicht.
Die Achtlosen sind eigentlich schon tot.

Indem sie dies als echten Unterschied erkannt haben,
erfreuen sich jene Weisen an Achtsamkeit der Achtsamkeit
und geniessen das Reich der Edlen.

Die ERLEUCHTETEN, unaufhörlich in JHANA vertieft,
beharrlich, standhaft in ihrem Bemühen:
Sie erreichen BEFREIUNG,
die unübertroffene Ruhe vom Joch.

Jene mit Antrieb, geistesgegenwärtig,
rein im Handeln, umsichtig – in ihren Handlungen
achtsam, beherrscht, den DHAMMA lebend:
ihr Ruhm wächst.

Durch inneren Antrieb, Achtsamkeit,
Beherrschung & Selbstkontrolle
schafft der Weise eine Insel,
die keine Flut überkommen kann.

Sie sind der Unachtsamkeit verfallen Stumpfsinnige Narren,
während jemand, der weise ist, die Achtsamkeit pflegt
als sein höchstes Gut.

Gib der Unachtsamkeit keinen Raum oder der Hingabe an Sinnesfreuden:
denn der achtsame Mensch, in JHANA vertieft,
erhält reichlich Wohlergehen.

Wenn der Weise Unachtsamkeit mit Achtsamkeit vertreibt,
nachdem er den hohen Turm der Einsicht erklommen hat,
frei von Leid beobachtet er die leidende Menge,
wie der ERLEUCHTETE Mensch, der einen Gipfel bestiegen hat,
die Narren auf dem Grund unten.

Achtsam unter den Unachtsamen, wach unter den Schlafenden.
Wie ein schnelles Pferd voran eilt, die Schwachen hinter sich lassend;
so auch der Weise.

Dhammapada

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  


*